Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles




Neue Termine !

Seiteninhalt

Startseite

    Freie Wähler Schnaittenbach

    Herzlich willkommen !



26.02.2017

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen

Die Mitglieder der Freien Wähler setzen für die nächsten drei Jahre weiter auf ihr bewährtes Führungsteam. In der gut besuchten Jahreshauptversammlung in der Gastwirtschaft Haas wurde Harald Kausler einstimmig als 1. Vorsitzender bestätigt, ebenso sein Stellvertreter Peter Großmann und die anderen Vorstandsmitglieder.


In seinem Rechenschaftsbericht stellte 1. Vorsitzender Harald Kausler selbstbewusst fest, daß die Freien Wähler sowohl im Kommunalparlament als auch im Schnaittenbacher Vereinsleben ein Aktivposten seien. Dem guten Zusammenhalt untereinander und der Förderung von Kameradschaft und Geselligkeit dienten die traditionelle Weinfahrt ins Frankenland nach Veitshöchheim, das Wildschweinessen im Kellerhäusl, das Erdbeerfest im Seniorenzentrum Evergreen, die beiden Informationsabende "Unfall oder Herzinfarkt - Was tun ?" mit Rettungssanitäter Uli Gerlach im alten Rathaus, die Betriebsbesichtigung der Firma Pilkington in Weiherhammer, die allmonatlichen Fraktionssitzungen zur Vorbesprechung der Stadtratssitzungen, Advents- und Jahresabschlußfeier auf der Buchberghütte, Teilnahme am Neujahrsempfang sowie Theaterbesuche in Schnaittenbach und Holzhammer. All dies sei dem Engagement der Mitglieder und der unermüdlichen Arbeit des Vorstandsteams zu verdanken. Ins Wasser gefallen sei dagegen die Zillenfahrt auf der Vils im Rahmen des städt. Kinderferienprogramms. Besonders würdigte Harald Kausler die aktive Arbeit der beiden Freien-Wähler-Stadträte Manfred Schlosser und Georg Wendl im Kommunalparlament, die meisterhafte Renovierung von insgesamt zwölf FW-Ruhebänke im gesamten Stadtgebiet durch Mitglied Hans Wagner und die Vertretung Schnaittenbacher FW-Interessen durch Georg Finster im Vorstand des FW-Kreisverbandes und der FW-Kreisvereinigung.


3. Bürgermeister und Fraktionsvorsitzender Manfred Schlosser informierte über Aktuelles aus der Schnaittenbacher Stadtratsarbeit des letzten Jahres. Schwerpunkte waren z.B. die ca. 175000 Euro teure Instandsetzung der Max-Reger-Brücke, die Dorferneuerung in Sitzambuch, das Kommunalinvestitionsprogramm städt. Kindergarten St. Vitus, die Regelung der Parksituation in der Blumenstraße, die energetische Optimierung der Schnaittenbacher Kläranlage, die Sanierung des Fliederweges in Kemnath am Buchberg, der Neubau der Außensportanlage beim Schulhaus, die Erneuerung und Ergänzung der EDV-Ausstattung der Grund- und Mittelschule sowie die Erschließung und Baufreigabe im ehemalaigen Ostfeld I. Schlosser bedauerte, daß die Stadtverwaltung keine Möglichkeit fand, dem Gemeinschaftsantrag von Freie Wähler, SPD und CWU auf einheitliche Abrechnung der dortigen Straßenerschließungsbeiträge zu entsprechen. Ziel der Freien Wähler sei es, in der Kommunalpolitik noch schlagkräftiger zu werden, so Schlosser. Es sei nicht immer leicht, Beruf, Familie und ehrenamtliche Arbeit zu vereinbaren und unter einem Hut zu bringen. Dankbar wäre man für junge FW-Mitglieder, die frischen Wind in die Kommunalpolitik einbrächten.

Nach der einstimmigen Genehmigung der Sitzungsniederschrift von Schriftführer Günter Demleitner gab Schatzmeisterin Johanna Schlosser einen Überblick über die finanzielle Lage und belegte anhand detaillierter Zahlen, daß die Freien Wähler finanziell auf gesunden Beinen stehen. Kassenrevisor Hans Wagner bescheinigte eine einwanfreie Kassenführung, so daß auf seinem Antrag hin die gesamte Vorstandschaft einstimmig entlastete wurde. Zustimmung fand desweiteren sein Antrag, den Jahresbeitrag auf 8 Euro festzusetzen und diesen zur Entlastung der Kassiererin mittels Bankeinzug zu vereinnahmen.

Unter Leitung von 3. Bürgermeister Manfred Schlosser gingen die Neuwahlen der Vorstandschaft reibungslos und in Rekordzeit über die Bühne mit folgendem, jeweils einstimmigem Ergebnis: 1. Vorsitzender Harald Kausler, 2. Vorsitzender Peter Großmann, Schatzmeisterin Johanna Schlosser, Schriftführer Günter Demleitner, Vorsitzender der Arbeitsgruppe Hans Grieger, Jugndbeauftragter Georg Wendl, Kassenprüfer Hans Wagner und Michael Großmann. Harald Kausler gab eine Vorschau auf die geplanten kommunalpolitischen und gesellschaftlichen Aktivitäten 2017, wie z.B. allmonatliche Fraktionssitzungen im Rathaus, Erdbeerfest im Juni im Seniorenheim Evergreen, Familienauflug im Rahmen des städt. Ferienprogramms, Weinfahrt etwa Mitte September, Betriebsbesichtigungen, Bankrenovierungsaktion, Herausgabe eines FW-Informationsblattes, Früh- bzw. Dämmerschoppen in Schnaittenbach und Holzhammer und Erste-Hilfe-Kurs im alten Rathaus. Schwerpunkt sei die Steigerung des derzeitigen Mitgliederstandes von 46 auf über 50 im Hinblick auf das 60. jährige Gründungsjubiläum im Jahre 2020. Ehrenmitglied Erwin Meier wünschte, den Weg vom TuS-Sportzentrum "am Forst"! zum Siedlermarterl für die vielen Spaziergänger und Campinggäste wieder einigermaßen "begehbar" zu machen und kündigte zugleich die Anfertigung und Aufstellung weiterer Freie-Wähler-Bänke im Gemeindegebiet an.

Das Bild zeigt von li nach re: 1. Vorsitzenden Harald Kausler,
Schriftführer Günter Demleitner, Schatzmeisterin Johanns Schlosser, 3. Bürgermeister und FW-Fraktionsvorsitzender Manfred Schlosser, FW-Stadtrat und Jugendbeauftragter Georg Wendl, Kassenprüfer Michael Großmann und Hans Wagner. Es fehlte krankheitsbedingt 2. Vorsitzender Peter Großmann.


01.02.2017

Werksbesichtigung in Weiherhammer, NSG-Group, Flachglas-Pilkington

Freie Wähler Schnaittenbach auf Tour.

Werksbesichtigung in Weiherhammer,  bei der NSG-Group  ( Pilkington Deutschland AG,  vormals Flachglas )

Am Mittwoch,  1.Februar besuchten die FW die „Flachglas“  das Werk in Weiherhammer. Die NSG-Group, der Mutterkonzern aus Japan, ist ein weltweit führender Hersteller von Glasprodukten. Das Unternehmen beschäftigt  weltweit etwa 27.000 Mitarbeiter in 28 Ländern.

Das Werk in Weiherhammer ist weltweit führend in der Herstellung von Flachglas,  zu deutsch  Glasscheiben für viele Anwendungen,  vom normalen Fenster bis zu Fassaden-Verkleidungen von  Hotels und   „Büro-Glaspalästen“  in aller Welt.

Nach einem Vortrag im Konferenzraum ging es mit Schutzkleidung durch das Werk. Zwei vollautomatische Produktionslinien fertigen rund um die Uhr, das ganze Jahr über, ohne Unterbrechnung. So konnten wir einen sehr interessanten Einblick vom Einschmelzen des „Roh-Sandes“ bis hin zur fertigen Riesen-Glasscheibe sehen,  die zumeist den uns von der Straße bekannten "grünen Spezial-Lkw´s" wegtransportiert werden.


Alle älteren Einträge im Archiv!